Im Krieg stirbt die Wahrheit als erstes.

FOX-NEWS, fair and balanced, Sonntag, 21.05.2023, 16:12 (vor 396 Tagen) @ D-Marker2829 Views

RT sagt die Wahrheit, ...

[[euklid]]

Echt jetzt? RT ist eine üble Propagandaschleuder ... nur eben 180° zu unseren Propagandaschleudern.

Was Donetz betrifft da spielen die alten Kriegserfahrungen nicht mehr die gravierende Rolle.
Auch nicht Stalingrad.
Denn:
In diesen Kriegen herrschten starre Fronten vor.

Da gab es keine starren Fronten, denn das waren Bewegungskriege. Die Ukraine macht daraus einen Krieg im Stile des Ersten Weltkriegs und stoppt so die Russen, die ihrerseits nicht bereit sind, das zu durchbrechen und so in Massenangriffen Soldaten und Meterial zu verheizen. Eine weitere westentliche Rolle spielt der Umstand, daß keine Seite ein Überaschungsmoment aufbauen kann - jeder sieht alles und kann, wenn er kann, kontern. Daß wir noch keine Situation haben, wo Millionen Granaten in kurzer Zeit verschossen werden (Verdun), liegt an der beiderseitigen Schwäche der Rüstungsindustrie. Russlands Strategie ist es vermutlich, den Krieg im Donbas zuende zu führen, bis die Ukraine aus Ressourcenerschöpfung kollabiert ... jedes weite Vorrücken verlängert die Etappe und schafft unnötig weitere Probleme.

Dieser Krieg ist ein Zwischenkrieg, in dem sich die Zukunft erahnen lässt. Zukünftig werden wir Drohnenschwärme sehen, die selbständig Ziele (und natürlich andere Drohnen) bekämpfen, KI-gesteuerte Kampfroboter werden über die Schlachtfelder stampfen ... [[sauer]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung