Mandela Effekt: Nun ist auch der Kokosnuss-BH des Bären Balu (Dschungelbuch) weg

Manuel H., Samstag, 01.04.2023, 10:29 (vor 421 Tagen) @ Manuel H.3163 Views
bearbeitet von Manuel H., Samstag, 01.04.2023, 10:37

Ich hab mir diesen Film in den 80ern Szene für Szene angeschaut, um nachzuweisen, dass in diesem Film eine schwule (und pädophile) Agenda promoted wird.

Der Handlungsstrang ist eigentlich schlicht: Alle wollen den leckeren Knaben vernaschen. Dem Phallus-Symbol schlechthin, der Schlange Kaa, gab man dann doch lieber eine Frauenstimme, sonst sind es Männer.

(Hier versucht die Schlange Kaa den kleinen Mogli zu verführen Mogli: "Ich weiß genau, was Du von mir willst."
https://www.youtube.com/watch?v=yJ_IwluKKdQ )

Der Hochgradfreimaurer Disney war sehr einfallsreich, in seinen Filmen sublim den heutigen Gendergaga vorwegzunehmen. Dazu gab es tonnenweise youtube-Videos, die die vielen Penise, die analen Kopulationen, schwule Andeutungen aus den einzelnen Szenen der Disney Filme deutlich machten. Diese Analyse-Videos sind inzwischen alle bei youtube gelöscht und bei google ausgelistet.

Der Transen-Auftritt des männlichen Bären im Röckchen mit Kokosnuss-Büstenhalter ist mir deswegen absolut präsent.

Den Auftritt des Bären im Bastrock gibt es noch, aber der Büstenhalter aus Kokosnüssen fehlt.

Das Irre dabei, der BH fehlt in allen Fassungen. Wir könnten jetzt eine alte VHS Kassette vom Dachboden holen, auf dem Dschungelbuch vor vielen Jahren abgespeichert wurde, der Kokosnuss-Büstenhalter wird fehlen!

Dennoch gibt es noch Zeugnisse davon in Interviews, Fotos von verkleideten Schauspielern im französischen Disneyland, die den Bären Balu mit Kokosnuss-BH zeigen.

https://www.youtube.com/watch?v=UQgMoXcM0nM&t=355s


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung