Zur Inklusion:

reefan, Ungarn, Samstag, 01.04.2023, 10:22 (vor 440 Tagen) @ Olivia1775 Views

Vor vielen Jahren hatte ich meinem Neffen, der damals Lehramt studierte, eine heftige Diskussion über die Inklusion an den Schulen.

Da ich einigermaßen weiß, wie der Politikladen läuft, vertrat ich die Ansicht, dass das übergeordnete Ziel
1. die Zerstörung des öffentlichen Bildungssystems in Deutschland ist um
2. der Einführung privater Bildungssysteme nach dem Vorbild der USA den Boden zu bereiten um
3. ein höchst profitables Geschäftsmodell zu generieren.

Grundsätzlich gilt bei einem derartigen Vorgang: untersuche, wer davon profitiert, dann bist du höchstwahrscheinlich auf der richtigen Fährte zu dessen Urheber.

Meiner Meinung kann vor allem Bertelsmann von einer Zerstörung des deutschen Bildungssystems profitieren (die sind m. W. in den USA in diesem Bereich bereits sehr aktiv), deshalb ist es naheliegend, dieses Geschäftsmodell auch auf Deutschland auszuweiten, wobei sie dafür auch den erforderlichen politischen Einfluss haben dürften.

Soweit meine ketzerische These, worauf mich mein Neffe (wie so oft stramm links zu verorten) mehr oder weniger zum verrückten Alten erklärte, der keine Ahnung vom Bildungsbetrieb und der darin liegenden humanistischen Idee habe.

Nach dem eher unerfreulichen Ende der Diskussion recherchierte ich im Internet nach dem Urheber dieses Inklusionsvorhabens. Über mehrere Querverweise gelangte ich zu einem offiziellen Papier der UN, in dem die Mitgliedsstaaten mit Zeitplan aufgefordert wurden, in ihren jeweiligen staatlichen Bildungssystemen die Inklusion an den Schulen umzusetzen. Die weitere Suche nach dem Verfasser dieses UN-Papiers ergab als Ergebnis - wie erwartet - ein Vorstandsmitglied von Bertelsmann.

Als ich meinem Neffen am nächsten Morgen mein Rechercheergebnis präsentierte, wurde er ziemlich kleinlaut und räumte ein, dass die Anzahl der Lehr- und Betreuungskräfte an den Schulen mindestens verdoppelt werden müsste, damit Inklusion einigermaßen funktionieren könnte, wozu aber auch er keine Möglichkeit sähe.
Ab da konnten wir konstruktiv diskutieren und erzielten letztlich sogar Einigkeit...

Viele Grüße
reefan


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung