Das Problem sehe ich weniger...

Andudu, Freitag, 31.03.2023, 11:04 (vor 481 Tagen) @ sensortimecom2654 Views
bearbeitet von Andudu, Freitag, 31.03.2023, 11:13

Das Problem bei einer KI der Art, von der jetzt die Rede ist, besteht in erster Linie darin, dass sie alles Menschliche aus dem Leben des Menschen verdrängt, und die Leute in permanente Bewusstseinskonflikte bringt. Wenn du auf Schritt und Tritt damit rechnen musst, dass zb. der Anruf den du gerade kriegst, von einer KI ist und nicht von einem Menschen, wenn der Brief oder das mail das du erhältst von einer KI geschrieben sein kann, wenn die Musik die du hörst von einer KI generiert wurde, wenn du nicht weist ob ein Video von einer Person im TV echt ist oder von einer KI erzeugt wurde, oder gar, wenn sogar die Patentschrift für eine Idee oder Erfindung die KI schreibt und nicht ein Erfinder, dann hört sich jedes Vertrauen auf, sowohl zum Mitmenschen als auch zu dir selbst. Sense.

...das Vertrauen in die "Elite" ist eh verschwunden. Die aktuellen K.I.s sind im Umgang wahrscheinlich freundlicher und vor allem intelligenter als der radebrechende und unterbezahlte Inder im Callcenter. Ich erwarte da eher Verbesserungen.

Dass man den Nachrichten und Videos nicht mehr trauen kann, ist schon längst so, das wird aber tatsächlich extrem zunehmen und sicher den ein- oder anderen Skandal erzeugen, bis endlich jeder kapiert hat, dass die ganze mediale Scheinwelt nur Lüge ist und man nur dem direkten Kontakt vertrauen kann.

All das eröffnet natürlich auch neue Möglichkeiten zur Manipulation, es gibt ja schon zusätzliche Finger zu kaufen:
https://www.ebay.de/itm/404186501821?hash=item5e1b6492bd:g:GocAAOSwCL9kCcdm&amdata=...
Damit man jederzeit beweisen kann, dass ein reales Foto nur von einer schlechten K.I. erzeugt wurde :-)

Auch K.Is können lügen, ist wohl schon vorgekommen, dass eine chatGPT (?) den Support angelogen hat, weil sie ein Captcha nicht auflösen konnte, kam in:
https://www.exomagazin.tv/gpt-4-co-die-herrscher-der-zukunft-martin-schaedler/
(34 Minuten davon sind kostenlos anzuschauen).

Ein Test von OpenAI ist wohl, dass eine K.I. selbstständig Geld verdient (was für die Entwickler als Ziel natürlich sehr reizvoll ist), die optimieren wohl auch schon das Training anderer K.Is und die Technik (z.B. bei nvidia) bereits mit K.I.

Die Auswirkungen all dessen sind extrem aufregend und m.E. noch unabsehbar. Eine der Entwicklungen, die mich (noch) begeistern. Eine Weile wird das aber noch dauern, weil die natürlich extrem performance-hungrig sind und das z.Z. nur mit größerer Rechenkapazität bewältigt werden kann.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung