Ergänzend weitere Betrachtungsweise

D-Marker, Freitag, 31.03.2023, 01:34 (vor 340 Tagen) @ Mirko23589 Views

Zitat:

"Der Vorsitzende des Deutschen Friedensrates Gerhard Fuchs-Kittowski wies in seinem Vortrag und abschließenden Gespräch mit dem Autor dieser Zeilen auf die Verletzung des völkerrechtlich bindenden Zwei-plus-Vier-Vertrages hin, wonach es u. a. nicht erlaubt sei, Truppen und Militärgerät über das Territorium der ehemaligen DDR in Richtung Osten zu verlegen. Ministerpräsidenten ostdeutscher Bundesländer müssten durch öffentlichen Druck dazu gedrängt werden, sich gegenüber der aktuellen Waffenlieferung durch Ostdeutschland querzustellen."

Ganzer Artikel lesenswert:

https://test.rtde.tech/inland/166513-sonst-muessen-wir-regierung-abloesen-ziele-ambitio...

Nebenbei, in der Ukraine läuft gerade eine inszenierte Volksabstimmung über die Aufstellung von Atomraketen in der Ukraine.
Inzwischen haben die Russen gelernt, auch nicht mehr zimperlich zu sein, wenn es um ihre Interessen geht. Sie haben aus der NATO-Osterweiterung gelernt.
Deshalb plant man in Russland als Reaktion eine Volksabstimmung über den Ersteinsatz von Kernwaffen in der Ukraine.
Bei Ostwind dürfte Europa so manche Wolke zum Schnuppern bekommen.
Da muss man kein Putin-Versteher sein, um die Folgen dieser Spirale abschätzen zu können.
In der L-Presse darüber nicht viel zu lesen, so wie man auch 8 Jahre die Bombardierung des Donbas ignoriert hat.

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung