Hat China den USA und deren Verbündete eine "Art" Kriegserklärung übergeben?

Mirko2, Donnerstag, 30.03.2023, 19:36 (vor 340 Tagen)6051 Views
bearbeitet von Mirko2, Donnerstag, 30.03.2023, 19:46

Xi Jinping forderte die Generäle und das Land auf, sich auf einen groß angelegten Krieg vorzubereiten.

Quelle: https://www.kp.ru/daily/27484/4741254/


So ist das, wenn der/die Schuldner immer weiter anschreiben lässt, ohne jemals die Rechnung begleichen zu wollen und dann noch dazu noch das übergroße große Maul gegenüber China. Der Lockdown in China hat uns in Europa wissen lassen, wenn China ein Schnupfen hat, hat der Rest der Welt Fieber.

Meine persönliche Meinung:

Wir wollten nie etwas tun, als die Sklaverei abgeschafft wurde, fanden wir Halbsklaverei - vielleicht drei Viertel Sklaverei in Asien. Und es ist nicht so, dass wir nichts ausgeben wollten, wir wollten nur lächerlich billige Dinge. Jeans für ein Zehner, Schuhe für zwanzig. Einerseits kann sich China einen Angriff auf Taiwan sich nicht leisten, das wäre sein Ende in der jetzigen Form. Auf der anderen Seite wird der Präsident von" Winnie the Pooh" alt und ihm rieselt förmlich der Kalk aus der Tasche. Der alternden Diktatoren brauchen nicht nur eine neue Prostata, sondern hat auch den Wunsch, als historische Giganten in die Annalen einzugehen, denen sie eines Tages Statuen in die Stratosphäre bauen werden. So endet es immer, sie lassen verbrannter Erde zurück.

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung