Das ist viel zu kompliziert

D-Marker, Donnerstag, 30.03.2023, 13:33 (vor 389 Tagen) @ Kaladhor2305 Views

Du solltest Deine Argumentation an den (zukünftigen) Verständnisgrad anpassen.
Eine Deiner Zielgruppen dürfte die zunehmende Anzahl der Bürgergeldempfänger sein.

Dazu habe ich Dir die Leistungen aufgeschlüsselt.
Den prozentual zu erwartenden Aufwand für Bildung gegenüber sonstigen Einzelaufstellungsposten bitte selbst berechnen.
Du wirst einsehen, die Hoffnung auf Bildung solltest Du sehr sparsam dosieren...


174,19 € Nahrung, Getränke, Tabakwaren
41,65 € Bekleidung, Schuhe
42,55 € Wohnungsmieten, Energie, Wohnungsinstandhaltung
30,57 € Innenausstattung, Haushaltsgeräte und -gegenstände, laufende Haushaltsführung
19,16 € Gesundheitspflege
45,02 € Verkehr
44,88 € Post und Telekommunikation
48,98 € Freizeit, Unterhaltung, Kultur
1,81 € Bildungswesen
13,11 € Beherbergungswesen und Gaststättendienstleistung
40,06 € Andere Waren und Dienstleistungen

Gesamt:

ca 502 Euro

https://www.buerger-geld.org/regelsatz/


(Beim Verkehr z.B. reicht es fast bis zum 49-Euro-Ticket...)

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung