Na vor allen Dingen aber MUSS ein Abgeordneter eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und auch Berufserfahrung!. Die ganzen abgebrochenen Studenten und halbgaren Lehrer und Anwälte.....

Olivia, Mittwoch, 29.03.2023, 23:21 (vor 418 Tagen) @ so_gesehen2657 Views

sind ja nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Und die Gesellschaft repräsentieren sie sicherlich NICHT. Vlt. wäre so eine Art Pflichtjahr im Parlament für jeden Bürger gar nicht schlecht. Wann er das ableistet, das kann ja flexibel gehandhabt werden. Und das Wahlrecht würde ich nicht an das Alter knüpfen, sondern daran, ob jemand berufstätig ist, also in irgend einer Art und Weise bereits aktiv in der Gesellschaft tätig ist und daran mitarbeitet, dass die Gesellschaft funktioniert. Es sollte ein Anreiz sein, wählen zu dürfen. Was dann natürlich auch wieder heißt, dass das Wahlrecht erlöschen kann... z.B. bei Demenz etc., damit nicht die Wahlhelfer Kaffefahrten in die Altenheime machen und den Leuten den Stift führen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung