Die "Konsumidioten" haben keine Ahnung, was ihr Waschvollautomat, ihr Trockner, ihr tägliches Duschwasser, ihre Spülmaschine etc. etc. etc. kosten.

Olivia, Mittwoch, 29.03.2023, 22:27 (vor 341 Tagen) @ Otto Lidenbrock3120 Views
bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 29.03.2023, 22:30

Dieses Zeugs hat heute fast jeder im Haushalt und meint, das gehöre zur "Menschenwürde", dass man so etwas hat. Na ja, ich war wohl einer der Ersten, die solche Plörren hatte und dann wieder einer der Ersten, die sie abschafften.

Heute habe ich zum ersten Male in einem Artikel der MSM gelesen, dass jemand den Ansatz machte, den Leuten zu vermitteln, dass sie vlt. mal den Wäsche-Trockner nicht einschalten und dafür die Wäsche "aufhängen" und so trocknen. Auch wird versucht, den "Halbaffen" klar zu machen, dass sie ihre Spülmaschiene VOLL machen müssen, damit nicht an dieser Stelle überall Strom zum Fenster hinaus geschmissen wird.

Und genau diese Leute...... die reden dann vom Klima.... und von "grüner Energie"..... Es ist so lächerlich....

Heute habe ich mir mal angeschaut, was ein portables Gerät kostet, das es mir ermöglicht, bei einem Stromausfall NUR den Waschautomaten laufen zu lassen. Volles Programm 70 Grad. Das hochgerüstete "Ding" ist dann aber nach einem Waschgang vollkomen ausgezuzzelt. Da kann man nur hoffen, dass danach die Sonne scheint.

Bei Amazon überschlagen sich die ganzen Hersteller von solchen Geräten, weil sie Morgenluft wittern. Ich frage mich die ganze Zeit, wo die ganzen Rohstoffe herkommen???? Oder gehen die ganzen Plörren nach D, weil in den anderen Staaten schon niemand mehr darüber nachdenkt, so ein Zeugs zu kaufen?

Ach ne.... die Ukrainer kaufen.... das konnte ich den Kommentaren entnehmen.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung