Ja, aber der Mensch will noch viel mehr als nur seinen dumpfen Hunger stillen ..

Beo2, NRW Witten, Mittwoch, 29.03.2023, 18:41 (vor 334 Tagen) @ Morpheus1697 Views
bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 29.03.2023, 19:08

Urschuld kann auch in Subsistenz-Wirtschaft befriedet werden.

Der Mensch, zumindest eine bestimmte Rasse davon, gab sich nicht mit der Befriedigung seiner biologischen Urschuld (Grundbedarfs) zufrieden. Seine höchste Natur (Bedürfnis) war und ist die Erfindungsgabe (Kreativität) und der Aufbau einer Kunst, Wissenschaft und Zivilisation. Das wird immer so bleiben. Dieser spezielle Menschentypus hat einen "Zivilisations'gen" .. ähnlich den Ameisen. Dieser Gen wird immer überleben. Wir sind vermutlich nicht die erste menschliche Zivilisation.

-> In alten Zeiten war das Arbeitslager der eigene Acker .. unter Androhung von Strafe (Armut, Hunger).

Zwei Mal nein:
1) Den Acker gab es erst, als das Mafia-System "Schutz gegen Geld" bereits existierte. Davor gab es nur Jäger und Sammler.

Entschuldige, aber Mafia unter den nomadisierenden Sammlern und Jägern?! Das ist eine völlig absurde Behauptung! Irgendwelche historischen Belege vorhanden?

Die Landwirtschaft war Folge der Sesshaftigkeit und die Sesshaftigkeit war Folge des Schutzbedürfnisses und der Schutztruppe. Nomaden zu schützen ist schwierig.

Das sehe ich anders. Seßhaftigkeit war die Folge einer Erfindung, die man als Tierzucht und als Vorratshaltung bezeichnet .. um dem Hunger im Winter und bei ausbleibendem Jagdwild vorzubeugen. Es wurde immer schwieriger, ausreichend Jagdwild vor das Speer zu bekommen. Es kam zudem wieder eine längere Kälteperiode:
+ https://de.wikipedia.org/wiki/Letzte_Kaltzeit

2) Die Strafe war nicht Armut und Hunger, sondern die Strafe war körperliche Züchtigung, Verstümmelung, Todschlag, wenn die Mafiosi ihre Anteile nicht bekamen.

Die Mafia kam viel später als die Seßhaftwerdung. Es kam irgendwann zur internen Machtergreifung (Verschwörung, Blutbad) in dorfähnlichen, zunächst egalitären Gemeinschaften. Die ahnungslose Mehrheit wurde schwer traumatisiert und entwaffnet .. und zu Abgaben gezwungen. Das machte weltweit "Schule". Solch Klassengesellschaften begannen dann Eroberungskriege zu führen.
"Wir" sehnen uns ja nach dieser egalitären Gemeinschaft zurück. Die Erinnerung und das Trauma steckt noch in uns.

Aber egal. Mach Du dein Ding; ich mache meins. Wozu streiten? Der Wettbewerb wird es richten.
Gruß, Beo2


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung