Warum ist das so?

Mephistopheles, Mittwoch, 29.03.2023, 15:03 (vor 331 Tagen) @ Beo21711 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 29.03.2023, 15:52

In alten Zeiten war das Arbeitslager der eigene Acker .. unter Androhung von Strafe (Armut, Hunger). Heute sind es die Fabriken, Handelsunternehmen, Banken etc.. Was ist besser? Ich denke: Der durchschnittliche Wohlstand ist prinzipiell beträchtlich gewachsen .. was man u.a. an der doppelt so langen Lebenserwartung und der deutlich niedrigeren Nachwuchssterblichkeit ablesen kann.

Was ist der Sinn? Warum bildet ein Baum über zig-Jahre Millionen von Samen, wenn doch im Durchschnitt nur ein einziger zu einem Baum voller Größe heranwachsen kann? Warum legen Amphibien und Fische Millionen von Eiern, wenn doch im Durchschnitt nur ein einziges sich zu einem ausgewachsenen Frosch oder Fisch enwickelt?
Warum haben Menschen seit Jahrhunderttausenden überlebt und bilden Männer im Laufe ihres Lebens Millionen von Spermien und haben Frauen 2000 Eierstöcke, wenn sich doch im Durchschnitt nur ein einziges Paar zu fortpflanzungsfähigen Erwachsenen entwickelt?

Warum gibt es eigentlich immer weniger fortflanzungsfähige Erwachsene?

Es hätte eigentlich noch viel viel besser, langsamer und nachhaltiger werden können.
Aber gewiss, wir übertreiben alles; sind zu gierig. Das ist schädlich .. wie prinzipiell alles Gute im Übermaß zum Gift wird. Das richtige Augenmaß ist (in Zukunft) gefragt .. sollte uns eine Lehre sein.

Das ist das geringste Problem Es wird sich einstellen. Auch ohne, dass es jemand will, beabsichtigt oder geplant hat.


Aber ich sage: Jedem das seine; Du hast die Wahl, auch heute noch.

Eben nicht. Man kann nicht wollen, nicht beabsichtigen und nicht planen.
Anscheinend kann man nicht einmal wahrnehmen, dass man weder wollen noch beabsichtigen noch planen kann.

Einige , die sich besonders schlau vorkommen, sehen zwar ein, dass der Mensch weder wollen, noch beabsichtigen noch planen kann.
Sobald sie aber zu dieser Erkenntnis gelangt sind, schaffen sie einen Gott, der genau das will, was sie wollen würden und das plant, was sie planen würden und genau das umsetzt, was sie beabsichtigen.
Dann, meinen sie, wären sie besonders fromm, gottvertrauend und demütig.

Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung