Ich lösche das mal nicht, nehme es aber größtenteils zurück, denn ...

neptun, Mittwoch, 29.03.2023, 04:34 (vor 388 Tagen) @ Weiner2727 Views
bearbeitet von neptun, Mittwoch, 29.03.2023, 04:42

... es handelt sich um einen Schreibfehler, nur der Komponist schreibt sich am Ende mit "nn", der Politiker hingegen nur mit "n". Der "Fehler" liegt nicht wirklich bei mir, sondern in dem zitierten Satz.

Ich schrieb an dieser Stelle zuvor unter dem Betreff "Der Komponist würde sich im Grabe umdrehen, seinen Namen dermaßen in den Dreck gezogen zu sehen." folgendes:

Aus dem Meyssan-Artikel:

"Im März 2023 veranstaltet der derzeitige Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, das erste "Robert-Schumann-Forum für Sicherheit und Verteidigung"

Ja, ich weiß, gemeint ist wohl Jean-Baptiste Nicolas Robert Schuman, der Politiker.

Dennoch - kein einziger Politiker dieser Welt kann an Größe auch nur annähernd verglichen werden mit einem der großen Künstler der vergangenen Jahrhunderte. Wenn das mal keine "kulturelle Aneignung" ist! Wo bleibt eigentlich die grüne Denk-Polizei, wenn man sie mal wirklich braucht?!

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung