Es ist so, dass Zinsnahme zeitweilig "gut" funktioniert.

Der gestiefelte Kater, Dienstag, 28.03.2023, 12:01 (vor 394 Tagen) @ FOX-NEWS2875 Views

In einem zinsbasierten Schuldgeldsystem stehen dem geschöpften Geld dieselbe Menge an Schulden gegenüber PLUS Zinsen und Gebühren!!

Daraus folgt zwingend: es gibt zu jedem Zeitpunkt mehr Schulden als Guthaben. Und zu KEINEM Zeitpunkt können die Schulden mit dem vorhanden Guthaben zurückbezahlt werden.


Warum sollte man diese Zinsen und Gebühren, denen keine Guthaben(Forderungen) gegenüberstehen, dann bezahlen? :-P

Wird ja am Ende auch nicht mehr bezahlt, und dann kracht es eben.

Bezahlt wird solange es kurzfristig "funktioniert", d.h. man verhindert, dass die Polizei einem die Türe eintritt, das Haus wegnimmt usw. Vertrag ist Vertrag. ... Und kurzfristige Lösungen i.S.v. "innerhalb eines irdischen Menschenlebens" sind m.E. für die meisten Menschen hinreichend passable Lösungen.

Aber genau genommen ist diese Frage nutzlos. Eine bessere Frage wäre doch: Warum darf hier niemand sein eigenes Geldsystem aufmachen ohne besagten Türtritt der Polizei? Gibt es etwa nur EIN Land auf der Erde, wo es erlaubt ist? Oder haben die nicht alle irgendeine BaFin?

Warum ist beim Geldsystem kein marktwirtschaftlicher Wettbewerb erlaubt? ... Die Antwort liegt auf der Hand ... Steuern und Zinsen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung