DAHIN gehen die Zinsen am Ende alle ...

Der gestiefelte Kater, Dienstag, 28.03.2023, 11:47 (vor 342 Tagen) @ Beo22872 Views

Du gehst davon aus, dass die kreditvergebenden Banken ihre eingenommenen Zinsen direkt wieder ausgeben (also zu Einnahmen der Kreditschuldner machen). Dem ist aber nicht so.

Sondern? Was tun denn die Banken damit? Auch Dividenden sind Ausgaben der Banken bzw. werden von den Aktionären ausgegeben und verbleiben somit im Umlauf.

Kurze Antwort:

Nirgendwohin. Die Banken können den Zins nicht ausgeben, denn es ist zu viel, denn Ausgeben == andere Menschen für sich arbeiten lassen, und das hat bekanntlich Grenzen.

Lange Antwort:

Effekt Nr. 1: Sie geben es aus, richtig, und je mehr sich im Laufe der Jahrzehnte an Empfängern leistungslosen Einkommens ansammeln und je mehr Nachwuchs mit fünfstelligen Taschengeldern auf Shoppingtour geht, desto mehr nähert sich das System naturgemäß seinem Zusammenbruch. Um das zu verhindern, versuchen sich die Schmarotzer - praktischerweise auch zur Verzögerung des unvermeidlichen Zusammenbruchs - gegenseitig das Geld aus den Taschen zu ziehen, dezimieren sich also, damit es weniger reiche Schmarotzer gibt. Ohne die genauen Fachbegriffe derer Spielchen zu kennen gilt das Prinzip: Reichtum und Macht sind Selbstzweck, den letzten beißen die Hunde, nach mir die Sintflut.

Effekt Nr. 2: Aus Schlauheit halten sie sich mit dem Ausgeben des Zinses zurück bzw. er ist so hoch, dass er in der Realwirtschaft nicht mehr ausgegeben werden kann. Logischerweise kummulieren sich mit der Zeit die Nullen hinter sämtlichen Zinsen, Krediten, Guthaben, was über kurz oder lang zu einer neuen Währungseinheit führen muss. Theoretisch könnte man Nr. 2 endlos weiterspielen, aber Nr. 2 scheitert an der Gier, denn vor jeder Systemumstellung kann man noch dick einkaufen gehen (Grundstücke, Fabriken, Waffen, ganze Länder), Gegner eliminieren (und deren Länder) und Effekt Nr. 1 kommt zum Tragen. Es wird instabil und bricht zusammen (mehr oder weniger kontrolliert).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung