Schuldgeld-Fimmel :-)

Rheingold, Montag, 27.03.2023, 14:01 (vor 423 Tagen) @ Beo23151 Views

Du schreibst
Eine funktionierende Währung muss nämlich harte BONITÄT (Kreditwürdigkeit) aufweisen .. und die kommt eben nicht aus deinem Drucker mit.

Du willst Schuldgeld. Du willst, dass sich die Menschen gegenüber den Herren des Geldes existentiell verschulden müssen, dass sie, wenn sie nicht qualvoll von morgens bis abends sinnlos arbeiten, um den Zins und die Tilgung zu erwirtschaften, ihre Existenz verlieren, ihr gaga-klein-Häuschen, das nicht mal abbezahlt ist, da sie es wegen Deiner Zinsen drei Mal erarbeiten müssen über Jahrzehnte, wenn alles gut läuft.

Die Rheingolder brauchen keine "Kreditwürdigkeit", da sie sich nicht verschulden (hoffentlich geht das mal durch die Geld-Gehirn-Schranke). Sie sind aber gerne leistungsbereit, um ihr schudlfreies Rheingold im eigenen Interesse kaufkräftig zu halten. Denn Rheingold sichert dauerhaftes Einkommen und damit Wohlstand und ermöglicht jedem Mitmenschen existenzsicherndes Einkommen.

Rheingold ermöglicht also schuldfreies freies Unternehmertum, ermöglicht die Entfaltung von unglaublicher Leistungsbereitschaft, da jeder gerne Geld verdient (seine Leistung anerkennen läßt), räumt aber mit Schuldknechtschaft für eine kleine Finanzelite auf.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung