"reinst, USP pharma" bezieht sich auf die Reinheit von 99,8% dieses Methylenblau

Albrecht, Montag, 27.03.2023, 14:00 (vor 427 Tagen) @ Weiner5185 Views
bearbeitet von Albrecht, Montag, 27.03.2023, 14:07

"reinst, USP pharma" bezieht sich auf die Reinheit dieses Methylenblau, das unter dem weiter oben genannten Link angeboten wird.

Das verlinkte Methylenblau hat eine Reinheit von 99,8% und erfüllt damit die
Anforderungen von US Pharmacopoeia USP.

Angabe der Vertriebsfirma: "Methylenblau enthält im Gegensatz zu vielen anderen Farbstoffen
keine Metalle oder Komplex-gebundene Metall-Ionen.
Es existiert im Handel ein MB-Zinkchlorid Doppelsalz welches wir
jedoch nicht einsetzen."


Ob ein Stoff toxisch ist, hängt von der verabreichten Dosis und der Zeitdauer ab.

Grundsätzlich wirkt Methylenblau C16H18ClN3S*xH2O toxisch bei höherer Dosis und längerer Einnahme.
Für Ratten sind 1180 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral) toxisch.

In dem Selbstversuch von Ikonoklast sind aber nur 1 mg/kg genannt. Das ist eine ganz andere Größenordnung.
Wenn Du täglich die tausendfache Dosis Speisesalz zu Dir nimmst, ist das auch hoch toxisch!


Im Übrigen gilt auch für eine eingetragene Firma, die ihre Produkte u.a. über das Internet vertreibt, die ordnungsgemäße Kennzeichnungspflicht und die Produkthaftung.
Also, einfach so einen nicht wahrheitsgemäßen Aufkleber aufkleben geht nicht.


Gruß
Albrecht

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung