*Gähn*

Ashitaka, Sonntag, 26.03.2023, 13:15 (vor 339 Tagen) @ Morpheus4217 Views
bearbeitet von Ashitaka, Sonntag, 26.03.2023, 13:33

Hallo Morpheus,

Nehmen wir an

Schon hier liegt dein Fehler.

Die Schulden sind (zentral)systematisch durch Abgaben erzwungene und durch das Wirtschaften nur übertragene Werthaltigkeiten in dynamischen Zeiträumen, keine Kreditmengen. Deine Sätze sind alles nicht wirklich vom Anfang bis zum logischen Ende des Systems gedachte Annahmen, die in ihren Machtprozessen / und geldpolitischen Verfahrenssimplifizierungen absolut nichts mit der Realität zu tun haben, deshalb von dir auch nicht klar nachvollziehbar in ihrer Entstehung und Folgewirkung beschrieben werden. Ein bisschen "Clever" hier, und ein bisschen "smart" da reizen niemanden, der deine real möglich sein sollenden Built-back-better-Annahmen in all ihren zu simpel gestrickten Wechselwirkungen durchdenken könnte. Man könnte nun alles wieder aus dem Forum hochholen, aber dafür ist mir ehrlich gesagt meine Zeit zu schade. Das holt mich alles nicht ab.

Von der Vorfinanzierung der Gewalt und der Rechtsinstitute, bis hin zur dauerhaft unmöglichen Besicherung eines immer und weit vor seinen Einnahmen die notwendigen Ausgaben tätigen müssenden Systems fehlt in deinem wahrscheinlich mit 100 Wörtern Kontext und 10 vorkommen sollenden Schlagwörtern generierten ChatGPT-Text alles, was "von Grund auf" eine ernsthafte Auseinandersetzung ermöglichen könnte. Man müsste wieder soweit ausholen, da alles einfach nur auf aufeinandergestapelten Annahmen basiert, die hier doch über die Jahrzehnte längst in ihren zu simplen Beschreibungen der Prozesse / Verfahren widerlegt wurden.

Und das weist du auch. Auf mich wirken solch alberne "Verteidigt den Debitismus"-Aufrufe nicht einmal mehr provozierend. Selbst wenn ein langjähriger Forist nach all den debitistischen Tiefgängen und immer noch als "up to date" buchbaren Erkenntnisreisen dieses Forums (nämlich "was wirklich passiert sobald Schulden im Spiel sind" feststellend) auch noch bewusst von begrifflich falschen "Kreditmengen" oder "Geldumläufen" schreibt. Probleme die der Zeitablauf eines jeden Geldsystems schon als solches für die Gläubiger und Schuldner der Summen mit sich bringt (Vorher-Nachherproblem, Grenzen der Verschuldungsfähigkeit / Besicherungs- / Beleihbarkeitsgrenzen), sie stehen bei solchen Minecraftmodellen niemals zur Diskussion und gelten deshalb der Einfachheit halber einfach als gelöst.

Das ist aber schon etwas!

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung