Sowas lässt sich nicht beweisen, bleibt somit Hypothese, denn...

Andudu, Freitag, 24.03.2023, 20:33 (vor 340 Tagen) @ MausS22714 Views

...sobald man Eingeborene kontaktiert (um sie genauer beobachten zu können) beeinflusst man sie auch.

Erst widernatürliches Verhalten - und damit jedwedes(!) zivilisatorische Einwirken - zerstören die natürlich gegebene Gesundheit.

Ich behaupte, dass sowas wie "natürlich gegebene Gesundheit" nicht existiert, sondern ein romantisierter Mythos ist, der von Menschen gepflegt wird, die der westlichen Zivilisation überdrüssig sind (was ich durchaus verstehen kann). Aber das Paradies auf Erden existierte nicht, auch nicht vor dem Sündenfall oder in einem beliebigen Dschungel. Das Leben hat immer Härten und Zumutungen zu bieten, früher ziemlich wahrscheinlich sogar erheblich mehr, als heutzutage.

Sonst hätte es die Menschheit ja auch nie und nimmer bis in die Gegenwart geschafft.

Es war auch oft genug verdammt knapp. Die "große Vermehrung" hat erst MIT der Zivilisation eingesetzt (nicht trotz dieser).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung