Etwas zu simple Sichtweise

Joe68, Freitag, 24.03.2023, 08:42 (vor 489 Tagen) @ Kaladhor24767 Views

..Rein von der normalen Überlegung her, würdest du damit genau so dein Immunsystem aushungern! Wo soll denn die Energie herkommen, die deinen Körper dazu befähigen soll, gegen den Krebs anzukämpfen? ...


Befasse dich mit Autophagie, ein Mechanismus, der nur bei reduzierter Kaloriezufuhr aktiviert wird. Inzwischen, nach Jahrzehnten, wissenschaftlich akzeptiert und mit Nobel-Preis 2016 geadelt.
Autophagie heisst nicht sich zu Tode zu hungern.

Seit den frühen 70ger Jahren wurden inzwischen 100derte Milliarden in den Krieg gegen Krebs gesteckt, mit mRNA und Antiköpertherapien sollen es weitere 100derte Milliarden werden.

Dabei sind 70% der Krebsfälle durch den Lebensstil bedingt.

(Mein Vater starb, vor langer Zeit, mit 67, hatte sich so auf die Rente, Enkel usw gefreut. Dezember entdeckt und im folgenden Februar gestorben, Darm/Leber/Bauch war so voll mit Krebs das nur palliative Behandlung. Ein Kumpel starb vor 2 Jahren, ging, zur weiteren Klärung seiner 'Bauchprobleme', ins Krankenhaus und wurde gleich in der Onkologie einbehalten (Bauchspeicheldrüsenkrebs), beim Punktieren? Komplikationen, Schlaganfall, .. und 2-3 Wochen später Tod, das war zu Corona Zeiten, sind trotzdem über 200 Menschen zur Beerdigung gekommen)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung