Vileles ist mir bekannt

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 23.03.2023, 12:17 (vor 338 Tagen) @ NST1885 Views

Hab ja auch noch andere Drähte nach Thailand. Ja, auch ich gehöre zu den Profiteuren nach 1990. Will das gar nicht beschönigen. Aber wodurch habe ich profitiert? Aus der Angst der Einheimischen, die nach einem Jahr "Freiheit" kein Vertrauen auf diese Freiheit hatten. Sie hatten Angst, dass der Kommunismus wieder zurückkommt.

Natürlich hatten diese Leute keine besonderen Geschichtskenntnisse. Denn es gibt eine Grundregel: Das Rad der Zeit dreht sich immer nur vorwärts, und niemals zurück. Das, was war, das kommt nicht mehr. Es kommt was anderes. Ob es was Besseres ist, das weiß der Geier.

Deshalb habe ich investiert, in Immobilien, in Grund und Boden. Zumal ich schon seit Längerem gemerkt habe, dass die Rentenschiene auf ein Abstellgleis führt.Und ich habs gut gemacht. Ich lache nur über die Aktionäre, die sich da über irgendwelche Prozentsätze an der Börse an Profit freuen. Wenn ich meine Rendite in Prozent errechnen würde, da würde so mancher blass werden.

Ich bin kein Millionär dadurch geworden, - vielleicht rechnerisch für den Moment durch den Verkauf, aber ich habe auch damit verbundene Ausgaben. Aber ich kann mich ruhig zurücklehnen, was meine Altersversorgung betrifft.

Soll ich darüber nachdenken, wie ich von denen, die nach dem Krieg sich in Rumänien ihre Gesundheit für ihren Grund und Boden verpfuscht haben, profitiert habe? Besser nicht. Ein Glück, denn als ich das vor Jahrzehnten denen abgekauft habe, da lebten diese Leute noch, heute sind sie alle gestorben.

Natürlich kann man das meiner "perfekten" Vorhersehung der Zukunft zuordnen, - aber dazu gehört auch Glück. Es hätte auch in die Hose gehen können. Aber wenn man die Gelegenheit hat (das gibts auch heute noch in Deutschland), ein paar ha für 70 Ct. den m² zu kaufen, dann soll man genau überlegen, wie sich die Bevölkerungsstruktur sowie die Wohnbaustruktur entwickeln könnte. Und dann soll man zuschlagen, wenn man nicht bescheuert ist.

Wo liegt der Unterschied zur Börse? Einfach. Dort meint man, über Nacht reich werden zu können. Das ist mir zu haarig. Dafür fehlen mir auch die Insiderkenntnisse. Ich gehe auch nicht ins Casino , um morgen als reicher Mann nach Hause zu kommen. Ich habe Zeit, Wenn ich in Grund und Boden am richtigen Ort investiert habe, dann brauche ich wenigstens 20 Jahre, bis ich den Gewinn einfahren kann. Aber der ist sicher.

Dazu kommt noch was anderes: Natürlich ist das Leben in Thailand auch noch sehr preiswert, - aber hier in RO kann man mit 1.000 € Rente hervorragend auskommen. Deshalb kommen immer mehr Deutsche nach Siebenbürgen, zumal man sich auch nicht in den kurzen Abständen wie in Thailand am Ausländeramt melden muss.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung