Wie wird Russland auf die "schmutzige Uran-Bombe" reagieren?

Morpheus ⌂, Donnerstag, 23.03.2023, 12:02 (vor 394 Tagen)4913 Views

Hallo,

Russland hat angekündigt, dass es auf den Einsatz von Uran-Munition so reagieren wird, als wäre eine schmutzige Atombombe eingesetzt worden.

Putin droht dem Westen nicht. Er spricht stets in der defensiven Ich/Wir-Form.

Wir werden darauf reagieren. Punkt.

Die Frage ist wie?

Es gibt eine Menge Aussagen von Putin und die Russen haben sich stets an ihre Worte gehalten.

Ich führe mal ein paar Aussagen an:
---------------------------------------
Russland wird nicht akzeptieren, wenn auf seinem Territorium, die Bevölkerung leidet, aber die Bevölkerungen der kriegstreibenden Staaten dies nicht tun. Wir werden darauf reagieren.

Wenn es keine Zusicherung von Sicherheitsgarantien gibt, werden wir reagieren und das kann auch mit militärischen Mitteln sein.

Wenn es Terror-Angriffe auf unser Staatsgebiet, also auch die Krim gibt, werden wir reagieren.

Die westlichen Staaten haben mit ihren umfangreichen Waffenlieferungen und der logistischen und geheimdienstlichen Unterstützung einseitig Partei gegen Russland ergriffen.

Wir haben 2014 noch nicht auf den Maidan-Putsch reagiert, weil wir keine Hyperschall-Waffen hatten. Jetzt haben wir sie. Wir setzen sie in der Ukraine nicht ein, aber wir haben sie.

Russland hat Waffensysteme, zu denen es auf der Welt nichts vergleichbares gibt.

Wir haben noch nicht einmal angefangen zu kämpfen.

Der Westen bringt uns ständig näher an ein nukleares Armageddon.
---------------------------------------

Die russische Form der öffentlichen Kommunikation ist schlecht, wenn man sie mit der westlichen Maßstäben misst. Sie ist offen und ehrlich, was sie regelmäßig unbeholfen wirken lässt und sie für westliche Angriffe verwundbar macht und dumm dastehen lässt. Aber Putin lässt sich in der Sache und der Form nicht beirren und die gesamte Führung vertritt ihre Werte, von denen sie überzeugt sind, gemeinsam.

Die Russen haben ihr Wort immer gehalten und das werden sie auch beim Einsatz der Uran-Munition machen. Die Frage ist: Wie werden sie reagieren?

Ein Angriff auf ein britisches AKW, um auch dort den Boden zu kontaminieren?
Ein Angriff auf ein Waffendepot in GB, wo diese Munition lagert?

Was hatte der lange Austausch zwischen dem Xi und Putin zum Gegenstand?

Hat man sich entschieden, das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen? Oder will man weiter nur auf die Angriffe und Provokationen seitens US/UK reagieren?

Fragen über Fragen.

Wie sind Eure Einschätzungen zu diesem wichtigen Thema?

Grüße
Morpheus

--
-------------------------------------------
Wir - für die unbeschränkbare Freiheit.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung