Deine Aussage zu US Primary Dealers

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 22.03.2023, 08:32 (vor 432 Tagen) @ NST1484 Views

Hallo NST,

wenn es keine Zinsderivate gäbe, hättest Du mit Deiner Aussage Recht, weil man bei den Primary Dealers Bestände vermuten würde.

Da wir aber in einer anderen Welt leben, ist es lediglich eine Frage, welche Nettoposition besagte Institutionen haben, da Du - wie immer beim Einsatz von Derivaten - Risiken erhöhen und mindern kannst.

Auch in der Vergangenheit waren zum Teil massive Zinsanstiege zu sehen. Die erste und zweite Ölpreiskriege 1973, 1979 und der Zinsanstieg 1993 sind Beispiele dafür. Die haben auch keine Pleitewelle unter Banken verursacht.

Übrigens ist Credit Suisse doch von den USA wegen Steuergeschichten abkasssiert worden. Das Eigenkapital fehlt denen jetzt:

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/banken/schweizer-grossbank-...

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung