Sowas na aber auch

helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 20.03.2023, 18:36 (vor 493 Tagen) @ Dieter3220 Views

Meine große Bitte: Erklär das mal meiner Frau!

Ich habs mehr als ein Vierteljahrhundert probiert, aber ohne Erfolg.

Meine Autos stammen alle aus den Jahren vor 1995. Der Nachbar, der Mechaniker ist (ich meine, Mechaniker, kein "gelernter" Ersatzteil- Ein und Ausbauer), der braucht kein Laptop, sondern nur drei Dinge zur Fehlerfeststellung:

- Seine Erfahrung
- Seine Augen
- Seine Ohren

Ich hab da einige Golf 2 im Programm, - funktionieren einwandfrei. Hab die Bremsklötze vorne wechseln müssen, - Kostenpunkt - Arbeitslohn und Material zusammengerechnet - ca.100 Lei (20,50 €). Mein jüngster Sohn hatte in Deutschland dasselbe Problem bei seinem Volvo XC 60, Kostenpunkt in der Werkstatt: 360 €.

Wenn ich auf der Fahrt von Rumänien nach Deutschland plötzlich irgendwas Unvorhergesehenes habe (passiert äußerst selten), dann krieg ich das mit meinem Werkzeugkoffer aus dem Kofferraum meistens selbst hin. Mein Sohn nicht. Der braucht den Abschleppdienst, der ihn zur nächsten Vertragswerkstatt fährt, einschl. Übernachtung, etc. etc.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung