Man kann über Zeit (wie er), Raum, und Geld (wie Du) lange räsonieren

BerndBorchert, Montag, 20.03.2023, 12:07 (vor 434 Tagen) @ Rheingold1187 Views
bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 20.03.2023, 12:35

Es gab da mal einen Youtuber, der ebenfalls so lange Haare hatte und auch mit einem Tonfall wie ein Mitglied einer indischen Guru-Sekte sprach, er fing an - mich abschreckend - mit "Damaste, liebe Freunde... ". Aber inhaltlich war er voll der Verschwörungstheoretiker, dem ich viel angewinnen konnte. Er hatte öfters Jo Conrad zu Gast.

Dass Christus' Geburt die internationale 0-Zeit Referenz geworden ist, hat natürlich den einfachen historischen Grund, dass das Christentum die Religion Europas war, und Europa in den letzten Jahrhunderten praktisch die gesamte Welt erobert hat. Auch die 90% Prozent Nicht-Christen auf der Welt (inkl. die vielen heutzutage in Europa) halten einfach diesen Standard ein und schreiben auf ihren Geschäftsbriefen 20.3.2023, es dürfte geschäftlich wie privat kein Problem für sie sein, diese eurozentrische Zählweise einzuhalten.

Das genaue Datum der Geburt wussten sicherlich auch die Christen nicht, die mit dieser Zählweise angefangen sind. Es ist bestimmt +/- 20 Jahre verkehrt. Ein deutscher Autor namens Illig meint sogar, es seien 300 Jahre zu viel angegeben.

Keine Ahnung, was der Vlogger aus der Christi-Geburt-Zählweise für ein Thema macht. Jedes Schulkind weiß, dass das nur ein historisches und damit willkürliches Null-Datum ist.

Bernd Borchert


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung