Eine Aussage unterschreibe ich nicht so ganz, nämlich der "Erfolg" der Impfkampagne

helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 20.03.2023, 07:38 (vor 70 Tagen) @ Olivia1225 Views

Und zwar diese hier:

Die "Impfkampagne" kann aber wohl als Erfolg verbucht weden.

"Kann", oder "soll", oder einfach gesagt: "Wird von der Regierung als Erfolg dargestellt."

Warum betreibe ich diese Wortklauberei:

Ich habe herumgeklickt wie verrückt, aber ich bin nicht fündig geworden. Im Fokus hatte ich eine übersichtliche Statistik, z.B. mit Termin 31.12.2022, aus der EU-weit hervorgeht, in welchem Land, prozentual gesehen wieviele Leute 1 x, 2 x oder 3 x gespritzt wurden.

Diese Meldung ist m.M.n. Unsinn:

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_21_4362

Und das am 31. August 2021!!!

Vollständiger Impfschutz heißt, wenn jemand nicht infiziert war, dann hat er 3 Impfungen bekommen. Das geht technisch kaum mit diesem Datum. In meinen Augen klare Propagandalüge.

Statistik auf deutsch - da werden immer nur Zahlen von Millionen Menschen angeführt, mit fragwürdigen Prozentzahlen. Alleine die Gegenüberstellung von "vollständig geimpft" mit "mindestens 1 Impfdosis" kann doch so nicht stimmen.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1203308/umfrage/impfstoffabdeckung-der-b...

Vergleichen wir mal nur Deutschland und Rumänien, und dann die Zahl für die EU:

Voll geimpft 20.12.2022:
Deutschland: 76,3%
Rumänien:42,2%
EU:73,3%

Jeder, der in der Schule mal Rentenberchnung oder statistische Berechnung im Mathematikunterricht gehabt hat, wird feststellen, dassda was kräftig stinkt.

Nehmen wir mal die Propagandazahlen aus Rumänien:

Hier spricht man von 51% mit Datum vom 3.3.2022:

https://www.zf.ro/eveniment/cat-la-suta-din-populatia-adulta-a-romaniei-este-in-prezent...

Schaut man sich aber die Karte an, dann sieht das schon anders aus (5.2.2022):

https://vaccinare-covid.gov.ro/wp-content/uploads/2022/02/Acoperire-vaccinala-cu-cel-pu...

Jeder Pennäler kann hier erkennen, dass das mit 51% nicht stimmen kann, wenn man die Karte ansieht, und die 42,2% der weiter oben genannten Statistik, die 10 Monate später gefertigt wurde, erst recht nicht.

Nun gibts Meldungen, die einen nachdenklich machen, z.B. 16.2.2022:

https://www.dw.com/de/eu-vernichtet-millionen-dosen-corona-impfstoff/a-60794320

Die dort angegebenen Zahlen halte ich für total untertrieben. Es muss in die hunderte Millionen Impfdosen gehen, EU-weit gesehen. Warum: Alleine die "kleine" Schweiz vernichtet 26 Millionen Impfdosen. Und die Faktenchecker überschlagen sich beim "Nachweis", dass die Meldung mit dem Wegwerfen von Impfdosen nicht stimmt.

Meldung vom 10.3.2023:

https://www.nzz.ch/schweiz/der-bund-bleibt-auf-26-millionen-impfdosen-sitzen-der-einst-...

Mein Fazit:

Die ganze Sache ist trotz Panikmache nicht so gelaufen, wie sich die Regierungen und auch Brüssel das gewünscht haben, - aber es wird als "Erfolg" verkauft. Das bedeutet, dass man sich bei der nächsten Kampagne was anderes einfallen lassen wird, - weil die Methode, wie man das bei Covid gemacht hat, ist spätestens ab einem gewissen Zeitpunkt ins Leere gelaufen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung