Ich bei den "Wesenheiten", die ihm regelmäßig etwas zuflüstern

Rheingold, Montag, 20.03.2023, 06:44 (vor 402 Tagen) @ BerndBorchert1728 Views
bearbeitet von Rheingold, Montag, 20.03.2023, 06:56

Da klingelt bei mir die Galaktische Föderation, die es gut meine mit den armen Irdenmenschen und bald auf der Erde lande, um alles gut zu machen.

Das Problem bei diesem esoterischen Geschwurbel ist leider, dass sich darin ein wahrer Kern zu verbergen scheint.

Auch der unbeholfene Terminus "Schwingungen" weist schlicht auf die Ebene hinter der Matrix hin, in der sich "Realität" schlicht völlig anders darstellt.

Ganz interessant empfand ich dabei die Schilderung einer Neuro-Wissenschaftlerin, die unter der Dusche ihren eigenen Schlaganfall live analysieren durfte. Der hatte offensichtlich nur Teile des Gehirns ausgeschaltet, so dass sie zur Beobachtung in der Lage war. Diesen nahm sie ohne Todesangst wahr und konnte sich nach Gesundung auch noch daran erinnern.

Im Prozeß des Schlaganfalls löste sie sich und ihre Umwelt auf, aus der festen Wand in der Dusche wurde ein Atomhaufen von Schwingungen ohne jegliche Festigkeit, der sich mit ihr aufzulösen schien.

Da mir der Name nicht einfällt, kann ich jetzt leider keinen Link setzen.

Aus meiner Rheingold-Sicht ist das Geldsystem ein Grundpfeiler unseres Gesellschaftssystem, dies auf eine materialistisch machtpolitische Basis zu reduzieren, wird dem Thema nicht gerecht. Dazu sind die Herren des Geldes weseentlich mehr esoterisch verschwurbelt als dieser Gutmensch im Video. (9/11 Ritual, Obsession mit Primzahlen, Sport- und Musikevents, ritueller Kindesmißbrauch, gaga Skull&Bones und Logenrituale)

In meiner Pubertät hatte ich "Ursprung und Gegenwart" von Jean Gebser verschlungen und immer wieder gelesen. Im Nachhinein war es eine gute Vorbereitung, um das Geldsystem zu verstehen.

Jean Gebser zitierte dabei Petrarca, der zu Beginn der Renaissance den Mont Ventoux bestieg, dort wurde ihm mit einem Schlag der Raum "bewußt", eine Schauung, die ihn so erschütterte, dass er dies dem Papst beichtete (!)

Und tatsächlich (bin ja Kunsthändler und -kurator), erst dann setzte sich in der Malerei die Tiefe durch, erst ab da war "Raum" denkbar. Bis dahin war das eine verschwommene dem Bewußtsein nur rudimentär bekannte Dimension ("altus" lateinisch sowohl "hoch" als auch "tief")

Ich bin dann dort hingefahen und hab mit dem Roller den Mont Ventoux bestiegen.

Geld ist weder ein Ding, es gibt keine Gelddinger, noch ein reines Machtinstrument zur Erzwingung der Tilgung der Urschuld, das ist mir zu calvinistisch-jüdisch gedacht. Es ist in erster Linie ein Informationsträger, der uns informiert.

Informiert bedeutet: In eine Form bringen. Das alte Geldsystem als geistige Entität formiert also unser Bewußtsein.
Laut dem ehemaligen Zentralbanker Belgiens Bernard A. Lietaer in seinen zahlreichen Büchern informiert es uns hauptsächlich mit den Emotionen des Neids und der Gier, beides Töchter der Angst (nicht Furcht).

Nötig ist dafür eine bestimmte Auffassung des Raums. Erst mit der Idee Raum gelingt es, diesen zur Verpfändung zu mißbrauchen, um so Geld entstehen zu lassen, um so diesen Energien (und hier passt dann wieder Schwingung) zur Blüte zu verhelfen. Aber das reicht nicht, auch die Zeit muß entsprechend mißbraucht werden. Ohne der Idee der Zeit kein Zins, denn der entsteht erst in der Zeit.

Wir können durchaus dafür Belege finden, dass es das Geldsystem ist, welches uns wie in einer Hypnose in dieser Matrix gefangen hält. Gleichzeitig ist das Geld ein absolutes Tabu, weit mehr als Sex, die Reaktionen der Leute, die ich auf Rheingold ansprach bezeugen das eindrücklich. Das ist auch ein Grund, weshalb der Debitismus nicht diskutiert wird, er ist der Wahrheit zum Geldsystem viel zu nahe. Mainstream sind die hochbezahlten Volkswirtschaftler, die offensichtlichen Stuss reden und wenige Dissidenten, die alle auf der Basis des "Geld ist ein Ding" argumentieren, seien es die Gesellianer, für die Gelddinger ja nur getauscht werden brauchen oder die Goldanhänger, die Gelddinger zum Anfassen brauchen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung