Hab ich auch nicht; mich interessiert mehr, was`n grad los is´ bei den Amigaunern. Das Trumpeltier ruft zu Protesten auf, weil ihm eine Verhaftung drohe. Das ist wichtiger als dein Geschreibsel

Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 14:44 (vor 343 Tagen) @ helmut-14482 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 14:56

Trump soll nach eigener Angabe verhaftet werden
Er wäre der erste Präsident, der wegen eines mutmaßlichen Verbrechens angeklagt wird: Donald Trump soll nach eigenen Angaben Anfang nächster Woche verhaftet werden. Das schreibt der ehemalige US-Präsident in einem beispiellosen Beitrag auf seiner Plattform "Truth Social".

Hat jemand nähere Infos?

Wieso fühle ich mich komischerweise na Carsars Marsch über den Rubikon erinnert (auch ihm drohte eine Verhaftung und es ging um einen Wahlkampf. Er sollte seine Truppen entlassen, um ihn Rom zu kandidieren, was zur Folge gehabt hätte, dass er ohne Zweifel angeklagt worden wäre. Seit der Verhaftung der Catilinarier und deren Ermordung ohne Gerichtsverfahren war klar, wie weit die Demokraten gehen würden.

Caesar hat das aber durchschaut und ist losmarschiert - mit seinen Truppen. Danach war in Rom die Hölle los.

Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt. Die Verhaftung eines ehemaligen Präsidenten wäre auf jeden Fall eine Verfassungskrise.

Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung