Wirkung dieser Preisbremse

Manuel H., Freitag, 17.03.2023, 18:09 (vor 402 Tagen) @ Mirko22765 Views

Zahlt die Differenz der Staat, wird es ein Mehrfaches an Bürokratie kosten.

Außerdem: Wie bei den subventionierten Corona-Tests werden fiktive Verkäufe den Steuerzahler melken.

Zahlt es der Anbieter oder ist das Antragsverfahren für die Erstattung zu umständlich, bleiben halt im Zweifel die Regale leer.

Die Preisbremse wird dann eh als Mindestpreis fungieren, wird also auch dann genommen, wenn diese Waren schon längst (beispielsweise aus saisonalen Gründen) billiger einzukaufen sind.

Hab schon vor vielen Jahren mitbekommen, dass beispielsweise Lidl für Grundnahrungsmittel in kaufkraftschwachen osteuropäischen Ländern deutlich mehr nimmt als in Deutschland. Wäre mal interessant, dafür den Grund zu finden.

In Paris zahlte ich vor Jahren für eine internationale Zahnpasta (Colgate) im angeblich preiswerten drug store den doppelten Preis, den hier dm/Rossmann aufruft. Erstaunlich, da Zahnpasta ein Pfennigartikel ist, der auch hier maßlos überteuert verkauft wird.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung