in besetzten Häusern waren portable Elektroheizungen mit Schuko-Stecker üblich

Manuel H., Mittwoch, 15.03.2023, 16:52 (vor 355 Tagen) @ Dieter1701 Views

Zumindest, soweit die Bewag Strom lieferte.

Dann wurde der Zähler manipuliert, das sparte das umständliche (und damals schon umweltschädliche) Heizen mit der DDR-Rekord Kohle aus der Lausitz und wischte dem bösen Staat, der mit den US-Imperialisten paktierte, einen aus. Also politisch korrektes Heizen.

Sie sind auch heute noch der Renner in den Läden, die in Neukölln usw. an Araber und Türken verkaufen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung