Mephisto sprach selbstredend von Netto-Tilgung.

Naclador, Göttingen, Dienstag, 14.03.2023, 08:00 (vor 467 Tagen) @ Morpheus4521 Views

Staaten tilgen netto niemals ihre Schulden. Natürlich begleichen sie laufende Kontrakte, aber die alten Schulden werden mit neuen Schulden bedient. Die Staatsverschuldung ist also streng monoton steigend.

Einzige mir bekannte Ausnahme sind Imperien in ihrer Eroberungsphase. Wenn ein Staat seine Schulden gewaltsam den Nachbarstaaten überhilft (loot and pillage), kann die Staatsverschuldung schon mal stagnieren oder kurzfristig sogar sinken. Aber irgendwann gehen einem die externen Nachschuldner aus.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung