Neue Umsiedlungs-Offensive für Schwarz-Afrika (alle nach Deutschland)

Manuel H., Dienstag, 14.03.2023, 07:44 (vor 499 Tagen)5102 Views

So will man dem behauptetem künftigen Fachkräftemangel begegnen ohne die Löhne für die Einheimischen erhöhen zu müssen.

Es wird nun offensiv angeworben.

https://freeassange.rtde.life/meinung/165200-wofuer-will-deutschland-in-ghana-arbeitskr...

Der Spiegel jubelt:

Die Bundesregierung will gezielt afrikanische Arbeitskräfte anlocken. Ein Besuch im deutschen Migrationszentrum in Ghana.

Um das deutlich zu machen, sind extra zwei Minister aus Deutschland in das westafrikanische Land gereist: die Entwicklungsministerin Svenja Schulze und der Arbeitsminister Hubertus Heil. Sie ließen sich durch das Migrationszentrum führen, durch die kleinen Beraterzimmer und das offene Atrium. Man müsse künftig alle Register ziehen, um Fachkräfte zu gewinnen, sagte Heil anschließend. Und die Entwicklungsministerin schwärmte vom »enormen Potenzial« der Migration.


Problematisch seien in Ghana die hohe Inflation und Arbeitslosigkeit (seitdem der Westen durch seine Sanktionen Energie und Grundnahrung extrem verteuert hat). Die international hoch reputierten ghanaischen Universitäten würden hochausgebildete Akademiker en masse ausspucken, die der heimische Arbeitsmarkt nicht aufnehmen könne.

https://www.spiegel.de/ausland/migration-aus-afrika-kehrtwende-der-deutschen-migrations...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung