Jetzt reißt mir der Geduldsfaden!

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Montag, 13.03.2023, 21:08 (vor 405 Tagen) @ helmut-11877 Views
bearbeitet von paranoia, Montag, 13.03.2023, 21:14

Wenn es bei Dir noch nicht einmal dafür reicht, eine Quellenangabe zu lesen (in Rumänien offensichtlich ja von hinten nach vorn), dann solltest Du Dich vielleicht auf Hörbücher konzentrieren:

zielgruppengerechtes Audiomaterial

Quelle:
Autor: Michel Salomon, Titel: L'Avenir de la vie (die Zukunft des Lebens), Erstausgabe 1981, Verlag Seghers, Beginn eines Kapitels: Seite 263 ff. "Jacques Attali; Titel des Kapitels: La médecine en accusation" (Die Medizin unter Anklage)

Ich habe mich ungenau ausgedrückt,

und Du hast Dich auch geirrt.

Das darfst Du Bildungsbanause Dir gerne wünschen!
Gehst Du im folgenden eigentlich davon aus, alle anderen seien nicht in der Lage, meine Quellenangabe zu lesen?!

Um es eindeutig klarzumachen, worums da geht, auch für diejenigen, die das nichts so genau im Fokus haben:

Diese umstrittenen Aussagen aus dem Jahre 1981 stammen aus einem Buch, das nicht Attali geschrieben hat, sondern von Michel Salomon, der mit ihm ein Interview geführt hat. Dieses Buch trägt den Titel

L'Avenir de la vie (Verlag Seghers, 1981)

In diesem Kommentar hast Du die Seit 263 angegeben, das stimmt nicht.

Unsinn. Auf Seite 263 beginnt das Kapitel, das Gespräch zwischen Salomon und Attali.


https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=582016

Genauso hast Du in Deiner Quellenangabe bei diesem Kommentar angegeben: "Jacques Attali; La médecine en accusation" (Die Medizin unter Anklage). Dieses Buch habe ich nicht gefunden.

Was stimmt nun :

Diese umstrittenen Äußerungen von Attali, die aus dem Interview mit Salomon stammen, kann man in dem Buch aus 1981 auf den Seiten 274 und 275 nachlesen:

https://data.over-blog-kiwi.com/4/15/26/84/20210819/ob_3551b2_lavenir-de-la-vie-1981-ja...

Nein. Die von mir zitierten Äußerungen stammen von Seite 273, vorletzter Absatz. Französisch kannst Du offensichtlich auch nicht.
Worin besteht eigentlich der Sinn, Quellen zu zitieren, wenn man sie selber nicht lesen kann?

Mach etwas Produktives, wo Deine Stärken zur Geltung kommen, vielleicht zu hause den Garten umgraben oder Kinderbücher schreiben und hör auf zu versuchen, meinen mit großem Zeitaufwand geschriebenen Beitrag in den Schmutz zu ziehen, insbesondere da Du ja

1. jetzt für alle gut sichtbar dokumentiert hast, dass Du unfähig bist einen Quellennachweis auszuwerten

2. und trotz Titelangabe und Hilfe anderer Unfähiger noch nicht einmal in der Lage bist ein Buch zu beschaffen, das entweder in der einen oder der andere Sprache in drei Staaten verfügbar ist.

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung