Na ja..... immerhin war euch damals der Sprit nicht ausgegangen, denn sonst hätte die Petromax weder geleuchtet, noch hättet ihr auf ihr kochen können.

Olivia, Sonntag, 05.02.2023, 01:11 (vor 501 Tagen) @ Ankawor1657 Views
bearbeitet von Olivia, Sonntag, 05.02.2023, 01:36

Wo würdet ihr im Armageddon den Sprit herbekommen? Oder habt ihr den bereits gelagert?

Und wo bekommt ihr die ganze Munition her, wenn ihr die ersten "wilden Horden" besiegt habt? Bei der Bevölkerungsdichte in D werden da ja wohl etliche nachkommen.

Wenn schon, dann solltet ihr lernen, euch Pfeil und Bogen zu schnitzen und lernen, wie ihr auf die Wildschweinjagd gehen könnt. Von den Viechern gibt es nämlich reichlich. Die sind zwar teilweise immer noch verstrahlt... von Tschernobyl... aber was macht das schon.... ein paar Strahlen hin oder her.... vlt. wurde bereits Nachschub geliefert aus der Ukraine.

Das ist absurd. Auf eine solche Situation kann sich derzeit niemand einstellen.

Die Leute bekommen ja derzeit bereits alle ihr Solarpanelchen auf den Balkon gestellt.... Leider nicht als Insel, sondern am Netz.... damit können sie, wenn es drauf ankommt, dann wohl nix mehr anfangen. Immerhin ist es ein erster Ansatz zum selbständigen Handeln.

Lassen wir es also dabei.... jeder der mag, der darf sich sein ganz persönliches Horrorszenario vorstellen. Das Internet (youtube) ist übrigens voll davon, wiewohl man sagen muß, dass sich etliche der Tiefschwarzseher inzwischen beruhigt haben... oder sie sitzen bereits im Bunker unter der Erde mit ihren Konserven und der entsprechenden Munition.....

Wenn euch aber die eigene Phantasie ausgeht darüber, was sonst noch alles an Schlimmem passieren könnte, dann geht einfach in die Mediatheken. Die sind voll davon. FearPorn hat die Gunst der Stunde. Wurden wir doch jahrzehntelang mit immer heftiger werdenden Horrorvorstellungen auf eine solche Situation vorbereitet....

Solange man noch denken kann, sollte man sich überlegen, wie man für GEWISSE Situationen vorbeugen kann. FURCHT lähmt!

Gestern habe ich das Video einer Amerikanerin gesehen (ziemlich bekannte Prepperin), die zum ersten Male damit herausrückte, dass sie offenbar für ihr ganzes zukünftiges Leben Seife eingelagert hat. Für 3 Jahre hat sie Nahrung eingelagert..... und inzwischen ist sie offenbar zu der Erkenntnis gekommen, dass sie sich seit 15 Jahren FÜRCHTET... und dass bisher NICHTS von ihren schlimmsten Befürchtungen eingetreten ist.
War ausgesprochen interessant. Die Dame hat auch ihr Alter verraten. Sie ist 40 Jahre alt. Was für ein Horror! Die hat "es" mit 25 Jahren "erwischt".

Also, kauft euch ein paar PMR 446 Geräte oder ein paar CB-Funk-Geräte, wenn ihr weitere Entfernungen überbrücken wollt, dann könnt ihr wenigstens mit eurer Familie und/oder Freunden Kontakt halten. Ich vermute mal, dass keiner von Euch sich inzwischen in die Kunst der Rauchzeichenkommunikation eingearbeitet hat. Bereits ein kleines Netzwerk mit solchen Geräten hätte bei der Ahrtal-Katastrophe helfen können. Die Organisation des Gesetzgebers hat sich inzwischen aufs Digitale verlagert und - wie ich den Videos entnahm - diese Strukturen funktionieren oft nur 2 - 4 Stunden ohne Strom.

Wie sagten die Alten so schön: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.....
Das DENKEN hatten sie offenbar trotz Kirche etc. NICHT unterlassen.

Jeder der Youtuber, der konstruktive Ansätze macht, sollte - wenn es geht - unterstützt werden.

Also, strengt euch an.... :-)

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung