Das würde ich auch gerne wissen

Rheingold, Sonntag, 29.01.2023, 23:08 (vor 484 Tagen) @ nereus2004 Views

Als Kunsthändler hat mich der Fall einer jungen Künstlerin fasziniert. Die hat es sogar bis in den Olymp geschafft und erhielt eine eigene Gruppenausstellung in eine der renommiertesten Galerien Englands (war es Tate?)

Weshalb Gruppenausstellung? Sie wurde von frühester Kindheit in kultischen Missbrauch gesteckt, bei solchen traumatischen Erfahrungen rettet sich die Seele, indem sie sich in verschiedene Persönlichkeiten aufspaltet. Gut möglich, dass sie in diesen Kreisen für den kultischen Mißbrauch extra geboren wurde.

Da die verschiedenen Persönlichkeiten alle malerisch talentiert waren, konnte sie ganz alleine eine Gruppenausstellung bespielen. Eine dieser Persönlichkeiten schilderte malerisch den erlittenen Mißbrauch, wobei dabei der gesamte Reigen freimaurerischer Symbolik in die Bilder hineingearbeitet wurde. Fiel natürlich niemandem auf.

Die öffentlich-rechtlichen Sender hatten mal eine erstaunlich mutige Doku zum Thema kultischer Mißbrauch gemacht, die sogar von youtube seinerzeit nicht gelöscht wurde. Dort fehlte natürlich brav jeglicher Hinweis auf die freimauerischen Hintergründe.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung