Das darf ich doch nicht vorenthalten, was mir dazu auf mein Mail gekommen ist

helmut-1, Siebenbürgen, Montag, 19.12.2022, 22:40 (vor 552 Tagen) @ helmut-12283 Views

Was hat man da genau hineingemixt, um diesen Effekt zu erreichen?

Genau das ist das Einzige was interessiert. Soweit ich das verstanden habe, erzeugt die Giftbrühe irgendetwas was dann vom Immunsystem bekämpft wird. Inwieweit das Immunsystem dabei irritiert oder der Körper daraus was Neues schädliches produziert, ist die Frage. Mal abgesehen davon die Personen mit Vorerkrankungen, die alle Medikamente nehmen. Wie verträgt sich die Brühe mit den Wirkstoffen anderer Medikamente?

 

Der deutsche Doofmichel rafft es immer noch nicht:

Diesen Virus gab es schon vor 1960 und die Probleme damit nannten sich Grippe, an der Bürger erkrankten oder starben, mal mehr und mal weniger jedes Jahr. Plötzlich war dieser Virus angeblich viel gefährlicher und eine Krankheit namens Covid wurde erfunden. Nachweislich erhielten Politiker und Medien hohe Geldbeträge, und das Big Business ging los mit Masken und Teststäbchen. Ein vorher völlig Unbekannter rührte ein Impfmittel zusammen, andere Hersteller auch, ein Milliardengeschäft.

Nachweislich erst mit den Impfungen kamen die hohen Zahlen von Nebenwirkungen und die Todesfälle, die nun wegen ihrer Dimension auch nicht mehr wegzuleugnen sind. Wer sich jetzt noch weiter abspritzen lässt, dem ist nicht mehr zu helfen, von daher habe ich auch kein Mitleid mit diesen Bürgern.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung