Du kannst doch frei alles machen, nur solltest du es eben nicht "Wissenschaft" nennen

mh-ing, Freitag, 16.12.2022, 19:38 (vor 544 Tagen) @ heller1884 Views

Die Wissenschaft zieht sich sehr enge Grenzen und kann so niemals die Welt, die Realität und die Dinge abbilden. Aufgrund ihrer Methodik entziehen sich sehr viele Dinge ihr vollständig. Daher gibt es die Welt darum, den Glauben, das Empfinden, das Fühlen.
Wissenschaft negiert nicht das metaphyische, nur kann sie diesen Bereich einfach nicht erfassen und hat keine Möglichkeit der Methodik.

Der Irrtum der Wissenschaft ist, dass sie sich über die Welt des Glauben überhebt hat. Der große Fehler war, sich mit Evolution usw. in Bereiche zu ergeben, die der Wissenschaft nicht zugänglich sind. Infolge dieses Fehlers löst sich die Wissenschaft auf und wird zur Religion selbst, versucht alles und jedes zu erklären, zu begründen und die Meinung zu bestimmen. Sie wurde zu einem Papsttum und zerstörte damit ihre Grundlagen, verliert ihre Berechtigung.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung