Das begehrteste Land zum Überwintern ist wohl Deutschland: 8 Millionen wollen kommen.

Plancius, Dienstag, 13.12.2022, 20:06 (vor 585 Tagen) @ Ankawor2293 Views
bearbeitet von Plancius, Dienstag, 13.12.2022, 20:30

Die Ukrainer, die abseits von Stromsperren, kaputten Wasserleitungen und kalten Heizungen überwintern möchten, zieht es eigenartiger Weise nicht nach Italien. Für sie ist Deutschland das Ziel Nummer eins, den Winter zu verbringen. Viele Millionen Menschen aus der ganzen Welt sehen das genauso.

Ich muss sagen, mich zieht es auch nicht gen Süden. Die Abende und Nächte sind lang, die Straßen und Häuser erleuchtet und geschmückt, die Glocken läuten, draußen ist es kalt, zu Hause ist es heimelig, das Kaminfeuer knistert. Ich mag auch diese Jahreszeit!

Ich war einmal im Advent in Südafrika. Nie und nimmer kommt man dort in Weihnachtsstimmung wie hier. Michael Mross, der zur Zeit in Kapstadt weilt, wird die weihnachtliche Stimmung in Camps Bay sicher auch vermissen.

Der Winter ist die Zeit, wo der nordische Mensch Zeit zur Besinnung findet. Es ist wundervoll, jetzt in Bach's Weihnachtsoratorium zu gehen, den Posaunenbläsern in der Kirche zu lauschen, Tschaikowskis Nussknacker oder Schwanensee zu sehen, abendliche Spaziergänge in knackiger Kälte.

Nein, der Winter mit Kälte und Dunkelheit gehört zu unserem Naturell. Nie und nimmer möchte ich mit den Rentnern tauschen, die die Wintermonate in einem spärlich ausgestatteten Apartment auf Fuerteventura verbringen, das so ungemütlich ist, dass man ein Echo bei jedem Laut verspürt.

Oh du fröhliche, oh du selige Weihnachtszeit!

Ich wünsche allen Mitgliedern und Lesern des Forums eine beschauliche Advents- und Weihnachtszeit hier in unseren Gefilden, zur Zeit sogar mit Schnee und knackiger Kälte!

Gruß Plancius


Zugabe:

Wenn die Nebeltage
Die Nächte verlängern

Und Menschen, Tiere und Bäume
Zu Spuk und Schatten verzaubern,

Dann beginnt die Zeit der Kinderträume,
Die Zeit der Sehnsucht nach dem Lichterglanz

Und Tannenduft. -
Dann fassen wir uns wie die Kinder an den Händen,

Um uns ganz nah zu sein.
Keiner kann mehr das Alleinsein ertragen.

Einer muß dem andern Gutes sagen
Und Wärme spenden.

Während draußen die Flüsse gefrieren
und Täler sich tief in den Schnee einbetten,

Werden unsre Herzen reich und weit;
Ein warmer Strahl der Ewigkeit

Leuchtet auf uns!

-Kurt Eggers-

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung