Pyakin: Die Sowjetunion ist nur ein halbes Jahr vor dem absehbaren Zusammenbruch der USA gefallen.

mabraton, Dienstag, 13.12.2022, 12:15 (vor 584 Tagen) @ nereus2531 Views
bearbeitet von mabraton, Dienstag, 13.12.2022, 12:44

Hallo nereus & alle,

Pyakin behauptet, der Zerfall der UDSSR war der Garant für das Fortbestehen des Dollar-Systems. Ich hatte hier vor Kurzem ein interessantes Gespräch in der mein russischer Gesprächspartner, der die Sowjetunion on Innen sehr gut kannte, die selbe These geäußert hat.

Fonds Konzeptueller Technologien - Das Schicksal der Welt

Valeriy Pyakin:
Ich möchte daran erinnern, dass man es nur ein halbes Jahr vor dem Zusammenbruch der USA geschafft hatte, die Sowjetunion an den Westen auszuliefern. Dass die Vereinigten Staaten und der Westen nicht lebensfähig sind, war spätestens mit der Perestroika klar.
Und sehen Sie nur, welche Situation sich abspielte. So durften Unternehmen in der Sowjetunion seit Januar 1987 Handel mit dem Ausland treiben (Waren exportieren), wo natürlich Dollars gekauft werden. Und im Oktober 1987 kam es zum Default. Aber warum hielt der Westen dem stand? In dieser Zeit wurden Verbindungen geknüpft, Lieferwege aufgebaut, so dass alle unsere Waren vom heimischen Markt wie mit einem Staubsauger abgesaugt und alles in den Westen geliefert wurde. Im Westen fand der Default statt, eine Wirtschaftskrise, aber der Westen blieb standhaft. Warum? Weil sie neben all dieser überflüssigen Geldmasse die Warenmasse aus der Sowjetunion hatten, und in der Sowjetunion herrschte gähnende Leere. Die Dokumentarfilme, die völlig leerstehende Läden zeigen, kommen daher – eben weil wir mit unserer Produktion die Ausgaben der Steuerung des Westens ausgeglichen haben. Infolgedessen wurden wir, sozusagen, zu einem Dritte-Welt-Land, einem Zweite-Welt-Land und der Westen wurde gestützt – die Sättigung mit diesen Gütern reichte dafür aus, dass die Westliche Welt standhielt.

Die Sowjetunion ist ein halbes Jahr zu früh zusammengebrochen, andernfalls wären die Vereinigten Staaten zusammengebrochen. Und dann würden die Probleme wie ein Schneeball anwachsen ... Die Sowjetunion wurde nicht deshalb nicht vernichtend geschlagen, weil der Westen abgelenkt war oder sowas – dem Westen fehlte es an Kraft. Der Westen befand sich in einer Situation, in der es innerhalb der Sowjetunion plötzlich systembildende staatliche Prozesse gab, die es verhinderten, die Sowjetunion mit dem Ergebnis zu zerstören, das für den Westen vorhersehbar war. Und es war notwendig, die Länder der ehemaligen Sowjetunion auf das Abstellgleis zu stellen, um auf den Moment zu warten, in dem alles zerschlagen werden kann.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung