Ich trau' mich's ja kaum zu sagen...

Mephistopheles, Sonntag, 11.12.2022, 16:25 (vor 531 Tagen) @ Dieter4650 Views
bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 11.12.2022, 16:31

Das Erfahrung des russischen ZMS: "Der Zerfall der Sowjetunion ist die größte Katastrophe und muss rückgängig gemacht werden"

Es lag doch nicht etwa an der mangelnden Zedierung?

100 Millionen Schuldsklaven, die sich als freie Menschen vorkommen, weil sie sich jederzeit verschulden können, jederzeit ihren Arbeitsplatz, ihre Haus und ihre Krankenversicherung verlieren können, sind eben zufriedener als die, die sich nicht verschulden, ihren Arbeitsplatz, ihre Wohnung und ihre Krankenversicherung nicht verlieren können.

Hallo Ostfriese,
dann sehe ich es einmal praktisch in der Weise, wie ich gewohnt bin, die Natur und menschliche Prozesse zu sehen:

Der Zerfall der Sowjetunion wird korrigiert. Da bieten sich Fibo-Relationen an, um das Ausmaß der Korrektur anzudenken.

Es liegt eben daran, dass 100 Millionen Schuldsklaven kreditwürdiger sind als diejenigen, die überhaupt keinen Kredit aufnehmen dürfen.

Bei jedem Schufascore wird eben auch die Kreditgeschichte geprüft; wer überhaupt nicht verschuldet ist, ist eben auch nicht kreditwürdig.


Geht man von deutscher Seite einen Schritt weiter, stellt sich die Frage, wird man Teil der Korrektur sein oder bleibt man außen vor?
Die Handlungsweise der derzeitigen Regierung spricht eine eindeutige Sprache.

Die deutsche Geschichte endete am 8.5.45. Seit diesem Datum ist Deutschland kein Geschichtsssubjet mehr, sondern lediglich noch Objekt der Geschichte. Genau so wie die Geschichte Ägyptens am 2.9.31 v.Chr. endete.

Gruß Dieter

Gruß Mephistopheles


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung