Absolut unlösbares Problem

sensortimecom ⌂, Mittwoch, 07.12.2022, 07:40 (vor 537 Tagen) @ helmut-11110 Views
bearbeitet von sensortimecom, Mittwoch, 07.12.2022, 08:29

Österreich hat in diesem Jahr bereits mehr Asylwerber aus dem Osten aufzunehmen als 2015. Bis zum Jahresende werden es 100 000 sein. Täglich kommen neue Kolonnen von "Flüchtlingen" über die Grenzen in Burgenland. Abschiebungen sind allein schon aus logistischen Gründen fast unmöglich. Tut man hier nichts, und lässt alle ohne Koontrolle rein, werden wir in zehn Jahren zu einem einzigen Flüchtlingslager - von Grammatneusiedl bis Bregenz. Und in 30 Jahren ist der autochthone Österreicher ausgestorben - ähnlich wie der Feuerland-Indianer.

Die kommen alle über die Oststaaten, auch über Rumänien und Bulgarien. Dazu hat man noch das Problem der Roma dort, das ich nicht erwähnen will...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung