Neuralink oder was uns zum Start der vierten industriellen Revolution erwarten wird

Ashitaka, Samstag, 03.12.2022, 10:52 (vor 56 Tagen)4374 Views
bearbeitet von Ashitaka, Samstag, 03.12.2022, 11:00

Hallo Zusammen,

Mark Zuckerberg auf der letzten Connect in 2019: "Lasst mich etwas über die nahe Zukunft verraten. Wir werden in Zukunft die Gedanken unserer Kunden über Brain-Computer-Interfaces (BCI) direkt mit der Technik verschmelzen und sämtliche Eingabe-/Steuerungsgeräte dadurch ersetzen."

Diese Woche war es nun soweit: Neuralink wird in den nächsten 6 Monaten sein BCI erstmals (wer es glaubt wird seelig) an das Gehirn eines Menschen anbinden und will damit die Steuerung eines Smartphones / Computers per Gedankenkraft ermöglichen. Aber das ist nur der Tropfen auf dem heißen Stein.

Ich kann jedem hier nur empfehlen, sich die fast 3 Stunden andauernde Präsentation von Elon Musk anzusehen und sich der alle Grenzen unseres heutigen Daseins aufbrechenden Bedeutung bzw. Potentiale dieser Technologie (jeder mag dies bewerten wie er will) bewusst zu werden.

Im Hintergrund laufen riesige Vorbereitungen der Techbranche.

Immer mal wieder haben wir darüber diskutiert, wie sich unsere Gesellschaft und vor allem das debitistische System durch THE NEXT BIG THING verändern / weiterentwickeln wird.

The 2023 Neuralink Update Is Here!

Die gesamte Präsentation: Neuralink Show and Tell, Fall 2022

Nach WEF-Puppe Klaus Schwab: Diese neuen Technologien und Ansätze werden die physischen, digitalen und biologischen Welten auf solche Weise verschmelzen, dass sich das menschliche Dasein grundlegend verändern wird. Das Ausmaß, in dem diese Veränderungen positiv ausfallen, wird davon abhängen, wie wir die Risiken und Chancen bewältigen, die auf dem Weg dorthin auftreten.

Ein Ytong-Stein der kein Zeitproblem hat

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung