Die Niederlande verweigert Bulgarien den Zutritt zu Schengen, Rumaenien wird wohl aufgenommen.

aprilzi, tiefster Balkan, Samstag, 03.12.2022, 00:56 (vor 56 Tagen) @ helmut-1740 Views
bearbeitet von aprilzi, Samstag, 03.12.2022, 01:17

Hi,

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat für mich eins gezeigt, wird mit diversen Hilfsmittel über Faul oder nicht entschieden, verlieren die etablierten Fußballnationen schnell das Spiel, bzw. die restlichen haben aufgeholt.

Der Fußball ist eine Geldinvestition aber auch fürs Image gut.

Holland blockiert Bulgarien in den Schengenraum, da man seine eigenes Transportgewerbe schützen will.
Also es ist reines wirtschaftliches Interesse vorhanden, Korruption oder ähnliches sind rein fiktive Argumente, um vor dem eigenen Publikum als hart sich präsentieren zu können.

In Bulgarien ist das Atomkraftwerk Kozlodui noch aus Sowjetzeiten geblieben, die Österreicher hatten es nicht geschafft es ganz auszuschalten und die groesste Raffinerie auf dem Balkan in Burgas, die 15 Mrd Liter Öl verarbeiten kann oder so. Und genau diese Industriezweige will der neue amerikanische Botschafter bei seiner Anhörung im Kongress, oder so, drastisch begrenzen.

Der Westen wird hier zunehmend als eine Bedrohung wahrgenommen, die Bulgarien zerstören will. Aber man sieht hier keine Alternative und so ist die Lage leicht hoffnungslos.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung