Wohnen und Energiebedarf werden reduziert. Video mit neuen Zahlen zur Energie, die in den Massenmedien noch nicht zu sehen sind

Ankawor, Freitag, 02.12.2022, 13:48 (vor 56 Tagen) @ Manuel H.2240 Views

Zu den Nebenkosten: Alter Mensch mit kleiner Rente in kleiner Hütte, kann nicht zahlen, Strom und Heizung aus, alter Mensch wird krank und stirbt = Reduzierung des Bedarfs an Wohnraum und Energie


Ich habe schonmal verschiedene Anbieter in Portugal nach Strompreisen angesehen, meist 15-18 Cent/kWh plus ca. 30 % Steuern usw. Also mindestens die Hälfte, wenn nicht weniger als in Deutschland.

Siehe https://simulador.precos.erse.pt/eletricidade/


Im neuesten Video von Alexander Raue (der neulich die BASF-Szenarien verraten hatte) werden die neuesten Zahlen zur Gas- und Stromversorgung in aller Kürze kommentiert.

Sollte man sehen bzw. den Leuten vorsetzen, die immer noch vor sich hin dösen.

https://www.youtube.com/watch?v=A_6H1dGhMWY

Ein bisher unbesorgter Bekannter hat es heute gesehen und ist grade am Aufwachen.

Raue zeigt die neuen NEUN Szenarien der Bundesnetzagentur, von denen vier schon nicht mehr möglich sind.
Bei den verbliebenenen ist bei dreien Gasmangellage von mehreren Monaten.

Dann bleiben noch zwei Szenarien, wo es noch geht. Aber nur wenn alle vier der folgenden Kriterien erfüllt werden.

- Gasexporte aus Deutschland werden eingeschränkt
- LNG-Terminals liefern 16 TW (laut NDR können sie nur 9 TW)
- Der Winter wird nicht kälter als durchschnittlich
- Wir sparen mindestens 20 % Gas

Das klappt nicht, erklärt er, daher Gasmangel von 2, 3 oder 6 Monaten, dadurch Stromabschaltungen.
BNA wird aber schon bei Gasvorrat ab 60 % bzw. 40 % die Gasversorgung einschränken.

Zum Ende empfiehlt er Massendemos für die Öffnung der noch verbliebenen Gasröhre der Nordstream als einzige Lösung.

Gute Nacht

--
Alle werden mehr und alles wird weniger.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung