Ich finde die Sperrung ....

NST ⌂, Südthailand, Donnerstag, 01.12.2022, 07:23 (vor 58 Tagen) @ Ikonoklast1193 Views
bearbeitet von NST, Donnerstag, 01.12.2022, 07:40

a) schön länger an Kopplung Mensch/Maschine geforscht und rum patentiert wird

Irgendwann ist die Technik vielleicht so weit, dann wird das auch umgesetzt werden...

.... von Leuten, wie @DT hilft niemand weiter.

Warum?
Weil gerade Leute wie @DT den Anspruch und die Wirklichkeiten sichtbar darstellen.

Der Anspruch an Moral und Wissenschaft ist sehr hoch - die Realitäten zeigen aber ein anderes Bild. Es sind ja gerade die scheinbar unabhängigen Institutionen der Wissenschaft Robert Koch Institut, StIKo, Paul Ehrlich Inst. etc. - Akademiker aus allen Bereichen .... Hochschulen und Universitäten rund um den Planeten ... FDA ... Fauci .... Drosten, Lauterbach ...

An den Universitäten werden die Städte geplant - die modernen Glaspaläste in den neuen Städten Chinas, Singapurs ... Rest der Welt .... Diese Hasenställe wird dem Umfeld dieser Akademiker als Zukunftswelt verkauft .... - und wo lebt @DT auf einem Bauernhof in der Pfalz. Er promotet eine Zukunft, die er nur durch Geschäftsreisen kennt .... so schauts aus.

Alles Akademiker mit besten Referenzen. Jener Personenkreis hat uns die Geschichte des Virus und die Lockdowns verordnet.

Die Welt, wie sie sich heute darstellt - wurde in den Akademikerhirnen der weltweiten Top Universitäten geboren und umgesetzt - die besten 10% verdienen dann so viel, dass sie sich auch andere Behausungen leisten können.

Ich kenne die Anforderungen, die gestellt werden - um im 10% Karussell mitstrampeln zu können. Bei der ersten sinnvollen Möglichkeit, hab ich dieses Karussell verlassen - mit allen Risiken, die das beinhaltet.


@Ikonoklast versucht auf seine Art, mehr Licht ins Dunkle zu bringen. @DT erklärt uns, in der Wissenschaft ist es taghell.

Es gibt noch etwas jenseits davon. Die Arbeit von @Ikonoklast und Leuten wie ihm, werden normalerweise nicht honoriert. Solche Arbeit wie er verrichtet, das habe ich immer nur gegen gutes Geld gemacht. Die ganzen Feindschaften die dadurch entstehen, schlagen auch auf sein Gemüt, ob er das erkennt oder nicht, spielt keine Rolle.

Diese Feindschaften gehen selbst durch alle Familien - planetenweit. Bis man das mal überhaupt erkennen kann, das dauert. In dem Moment, wenn man das mal gesehen - also realisiert hat, will man nur noch raus.

Aber wohin?
Das ist inzwischen mein Thema - die Lösung ist nicht ein neues Land, ein neuer Job, eine neue Frau .... usw. - alles schon gemacht, so dreht man sich nur weiter im Kreis.

Das Problem ist man selbst - das Problem ist das Selbst, der beste und grösste Schwindler den man sich überhaupt vorstellen kann. Aus allem gelingt es ihm, neue Hoffnungen zu generieren....

Als ein zum Tode verurteilter sitzt ES im Knast .... das Urteil ist gesprochen - nur die Vollstreckung bleibt offen. @DT würde jetzt sagen, einfach mal die Gelegenheit wahrnehmen und ein MINT Fach studieren .... das hilft. @Olivia würde schöne Vorhänge in der Zelle aufhängen - und ein Frühbeet im Gefängnishof anlegen. @ der verknackte Milliardär würde sich Mittel u. Wege suchen um unsterblich zu werden - er denkt so: ich überlebe einfach meine Wärter und bin dann frei.

Was alle nicht verstehen wollen - es gibt nur diesen Knast, denn erschaffen wird er von seinen Insassen. Ergo Freiheit für @DT .... [[top]] .... er soll weiter schmoren und hoffen. Es erheitert mich, wenn DT seine Dxx-en als die Ursache seiner Probleme erkennt und gekonnt verbal verarztet. Wenn er nur wüsste, wer ihn da ständig verarscht ....
i.A Richter Gnadenlos

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung