Markus Krall bei Degussa freigestellt

mabraton, Mittwoch, 30.11.2022, 10:54 (vor 61 Tagen)5622 Views

Hallo zusammen!

Wir haben ein neues Beispiel für die gesellschaftliche Degenerierung. August von Finck hat Krall eingestellt. Sein Sohn war offenbar der üblichen Gehirnwäsche unterworfen. Leistung ist kein Kriterium mehr wenn die politische Korrektheit dominiert.

Geschäftsführer Markus Krall mit sofortiger Wirkung freigestellt

Als Manager trimmte Krall den Goldhändler auf Effizienz: Laut dem letzten im Bundesanzeiger verfügbaren Jahresabschluss von 2020 schrumpfte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr von 2,5 Milliarden auf zwei Milliarden Euro.

Den Jahresüberschuss steigerte Krall von 5,8 Millionen Euro auf 43,3 Millionen Euro – ein Anstieg um mehr als 600 Prozent. Der größte Konkurrent Pro Aurum verdiente im gleichen Jahr rund 30 Millionen Euro bei 2,6 Milliarden Euro Umsatz. Insgesamt waren die Jahre 2020 und 2021 Rekordjahre für den Goldhandel.

Degussa ist sowieso "Nazi". Die Regierung sollte schleunigst handeln, den Laden per Dekret schließen und das Gold nach Afrika verschenken! [/ironie aus]

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung