Meine Gummistiefel sind von Raiffeisen oder von Engelbert Strauss (mBuT)

DT, Dienstag, 29.11.2022, 19:36 (vor 59 Tagen) @ Olivia1338 Views
bearbeitet von DT, Dienstag, 29.11.2022, 19:58

[image]

[image]
Da sind sogar Stahlkappen drin. Soso, viiiel Erfahrung hast Du damit. Sag das mal den armen Soldaten bei der Bundeswehr. Zu meiner Zeit hatten die Kampfstiefel leider noch kein Goretex, aber mit ordentlich viel Schuhwichse waren die auch im nassen Gras einigermaßen dicht. Die Amis als Besatzer waren da schon immer besser ausgestattet.

[image]

Meine beiden Paare hab ich immer noch und die sind noch immer gut eingelaufen. Für die Wanderungen in den Bergen bevorzuge ich jedoch Lowa.

Ich wünschte, wir hätten bei der Bundeswehr sowas wie die Lowas gehabt. Auf dem Bauernhof hatten wir schon immer gescheite Stiefel, Arbeitsschuhe mit Stahlkappen, anständige Gummihosen und ordentliche Anoraks. Beim Bund mußten wir im strömenden Regen mit ABC-Poncho Wache laufen, und oberhalb der Knie ist das Wasser auf die Hosen gelaufen. Eigene (olivgrüne) Gummihosen vom Bauernhof mitzubringen war verboten, wegen Kleiderordnung. Mitten in der Nacht, who cares. Später gabs dann auch beim Bund grüne Gummihosen bei Regen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung