Weitere Fragen

WACO, Dienstag, 29.11.2022, 14:53 (vor 65 Tagen) @ Weiner1289 Views

Hallo Weiner,

erlaube, dass ich da noch was nachhake. Wenn die vorherigen Viren auch schon
eine Biowaffen waren die primär gegen China gerichtet wurden, warum haben das
die Chinesen nicht bemerkt? Wie kann es also sein, dass man den USA/Westen erlaubt an diesem
Zeugs in eigenen Laboren zu basteln, also etwas zu tun, was wohl in Canada durch Obama
Untersagt wurde? Das müssen die doch gewusst haben.
Wenn es hauptsächlich gegen China ging/geht, sind denn Sequenzen im Virus gefunden worden,
die das bestätigen, also auf die Besonderheiten des „Chinesen-Gens“ anspringen?
Aus der kranken Sicht des Westens wäre das natürlich sinnvoll. Einerseits den „Gegner“ durch
immer neue Krankheiten schwächen und vielleicht ein paar derer beseitigen, die in Zukunft
auch was vom Kuchen abhaben wollen, ressourcenschonendes Frühableben.
Es ist aber auch so, dass das Ding nicht nur in China zugeschlagen hat, sondern weltweit.
War das im Plan, also quasi Beifang um hier endlich die neue Spritze unters Volk bringen zu
Können, die von der Technologie her schon so lange in der Schublade schlummerte aber nicht,
aus bekannten Gründen, raus durfte? Der Feldversuch war also möglich geworden, aber was
genau testet man da?
Jetzt bin ich zwar der Meinung, dass man sich dieses Zeugs dringend aus dem Arm lassen muss, allerdings geht mir der quasi täglich steigernde Alarmismus über das, was da wohl alles drin ist und was das alles schädigt, auf den Zeiger.
Ashitaka sieht andere Gründe für diesen Zauber und ich bin geneigt, mich dieser Meinung grob
Anzuschließen. Kläuschen und Co geben genug Grund dazu.
Aus deinen Ausführungen könnte ich herauslesen, dass Du die mRNa Soße zwar auch ablehnst, sie
aber als „besser“ (wirkungsvoller gegen das Virus) als den Chinakram findest, oder verstehe ich das falsch?

Zum Abschluss:
Das es kranke Hirne gibt, die alles probieren müssen was geht ist leider wohl so. Aber was macht die Irren in ihren Reinräumen denn so sicher, dass da wirklich das bei rauskommt, was der Rechner ihnen ausgeworfen hat? Wie können sie in ihren Überlegungen und Bauplänen alle Wechselwirkungen einbeziehen, denen das Zeugs in freier Wildbahn ausgesetzt wird? Wohl gar nicht.

Was muss bei diesen Menschen schiefgelaufen sein?


Danke und Grüße
WACO


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung