Ich finde die Vorstellung, durch Religionswechsel würden Völker verschwinden und entstehen, dahergeholt

FOX-NEWS, fair and balanced, Dienstag, 29.11.2022, 01:56 (vor 62 Tagen) @ Mephistopheles1185 Views
bearbeitet von FOX-NEWS, Dienstag, 29.11.2022, 02:04

An den Beispielen Island oder Persien (Christentum, Islam) wird das deutlich. Sicher ändert sich dadurch das Weltbild, aber das tut es permanent. Die Deutschen von 1900 sind nicht die gleichen wie 2022).

Alles ist im Fluss. Du bläst mMn etwas offensichtliches zu einer großartigen These auf. :-P

Grüße

PS: Waren die Römer eigentlich Griechen?

Jupiter - Zeus - der oberste Gott, Göttervater

Juno - Hera - die Frau von Jupiter, Familiengöttin

Neptun - Poseidon - der Gott des Meeres

Minerva - Athene - Göttin der Weisheit

Mars - Ares - der Kriegsgott

Venus - Aphrodite - die Göttin der Liebe

Apollo - Apollon - der Gott des Lichts

Diana - Artemis - die Göttin der Jagd

Vulcanus - Hephaistos - der Gott der Vulkane

Vesta - Hestia - die Göttin des Herdfeuers

Merkur - Hermes - Gott des Reisens

Ceres - Demeter - die Göttin der Erde und der Fruchtbarkeit

Bacchus - Dionysos - der Gott des Weins

Amor - Eros - der Liebesgott

[[hae]]

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung