Oh, meine "Auswanderungen" habe ich genossen. Als ich sie als nicht mehr "zielführend/befriedigend" betrachtete, änderte ich das......

Olivia, Montag, 28.11.2022, 21:41 (vor 60 Tagen) @ NST1337 Views

und beschäftigte mich mit Dingen, die für mich zielführender/befriedigender waren.

Aber: Es hat nicht jeder die gleichen Bedürfnisse. Ich merkte, dass dort ein guter Teil meiner Bedürfnise NICHT erfüllt werden konnten. Also ging ich zurück. Besser, als pausenlos "unzufrieden" zu sein.

Hier bin ich - im Großen und Ganzen - zufrieden. Jedenfalls erheblich zufriedener als "dort". DAS ist mein Maßstab. Und nein, ich hänge an keinelei "sozialem Tropf" oder auch "Partnertropf" (das gibt es ja auch). Da ich der Ansicht bin, dass man nur 1 x lebt, bemühe ich mich, das Leben so zu gestalten, dass ich zufrieden bin. Und das geht besser "hier" als "dort". Und zwar trotz all der Probleme, die sich D derzeit selbst macht.

Wenn sich das ändern sollte, dann werde ich neu überlegen. Ich war mein ganzes Leben flexibel und nehme mich persönlich nicht mehr so wichtig. Das können die jungen Menschen tun.

--
For entertainment purposes only.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung