Die Interpretation von Sprache hat Grenzen

mabraton, Montag, 28.11.2022, 14:54 (vor 63 Tagen) @ DT1273 Views

Hallo DT,

Dein Beispiel mit dem Flug ist profan und ist bereits seit 15-20 Jahren möglich. Wenn, wie im von @FOX-NEWS beschriebenen Beispiel, bei Sprache Verknüpfungen dazu kommen die sich nicht in einen linearen logischen Zusammenhang bringen lassen und bei denen die Software die Semantik leisten muss die in unserem Hirn stattfindet hört es auf mit der Herrlichkeit.

Einiges funktioniert auch nicht weil das Softwaredesign schlecht ist. Tendenziell leidet die Software seit continuous integration/continuous delivery der bestimmende Faktor ist unter schlechtem Aufbau/Benutzerführung und wird immer unzuverlässiger. Bis jetzt sind wir kaum fähig die Möglichkeiten die unter Forschungsbedingungen einen Mehrwert versprechen in gut funktionierende Systeme zu integrieren.
WolframAlpha ist toll, arbeitet allerdings auf einer Ebene jenseits der Alltagsfunktionalität.

beste Grüße
mabraton


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung